Auditiv-Verbale Therapie

Was ist die Auditiv-Verbale Therapie (AVT)

Die Auditiv-Verbale Therapie (AVT) als Teil auditiv-verbaler Praxis, unterstützt Kinder und Jugendliche, die mit einer Hörschädigung geboren werden oder durch Erkrankung ihr Gehör verlieren, in ihrer Hör-, Sprach- und Kommunikationsentwicklung gemäß ihren individuellen Möglichkeiten.

Eine frühe Erkennung des Hörschadens, eine bestmögliche technische Versorgung mit Hörgeräten und/ oder Cochlea-Implantaten, eine intensive Zusammenarbeit mit weiteren Fachkräften (Ergo-, Physiotherapeuten, Logopäden), eine regelmäßige, professionelle Auditiv-Verbale Therapie sowie eine aktive Beteiligung der Eltern, ermöglichen vielen Kindern trotz Hörverlust eine altersgemäße Hör- und Sprachentwicklung. Die AV-therapeutische Förderung sollte dabei so früh wie möglich einsetzen, um den Eltern Sicherheit im Alltag zu geben, und die wichtigen Phasen der Hirnreifung zu nutzen.

Von größter Bedeutung sind die Eltern des Kindes. In vertrauensvoller Zusammenarbeit werden sie begleitet und unterstützt bei der Verarbeitung der Diagnose und der Entwicklung eigener Ressourcen. Sie werden beraten und angeleitet, die Entwicklung ihres Kindes mit besonderer Berücksichtigung seiner Hör- und Sprachentwicklung zu begleiten und zu fördern. Die Hörreaktionen des Kindes, seine Fähigkeiten, das Gehörte zu verarbeiten, seine Äußerungen und kommunikativen Strategien sowie wichtige Aspekte seiner allgemeinen Entwicklung werden den Eltern in jeder Sitzung erläutert und schriftlich dokumentiert. Als “roter Faden” dienen Ziel- und Behandlungspläne, die gemeinsam besprochen werden.

Die in der Regel wöchentlich stattfindenden Sitzungen haben Modellfunktion. Die Eltern werden in ihrer Beziehungsgestaltung zu ihrem Kind unterstützt und erwerben Strategien und Techniken, die sie zu Hause im Spiel und in alltäglichen Handlungen anwenden, um dem Kind das Hören und Sprechen lernen zu erleichtern. So gewinnen sie Sicherheit und schaffen im täglichen Umgang mit ihrem Kind ein Umfeld, das Hören und Kommunizieren begünstigt. Das Kind lernt “Sprechen durch Hören”

Weitere Informationen

Klicken Sie sich hier durch die verschiedenen Bereiche, die Sie im Zusammenhang mit der Auditiv-Verbalen Therapie oder einer vorliegenden Hörschädigung interessieren könnten.

Prinzipien der AVT
Wichtige Voraussetzungen für eine erfolgreiche
Auditiv-Verbale Therapie
Code of Ethics
Diagnostik von Hörschädigungen (HS)
Technische Versorgung von Hörschädigungen bei Kindern
Woran erkenne ich einen geeigneten Akustiker?

Hinweise für interessierte Familien

  • Finden Sie eine Antwort auf die Frage: Was möchte ich für mein Kind erreichen? Was ist mein Ziel?
  • Informieren Sie sich, wie ihr Kind trotz der vorliegenden Hörminderung Hören und Sprechen lernen kann, wenn das Ihr Ziel für Ihr Kind ist.
  • Suchen Sie sich vertraute Personen, um Unterstützung zu erfahren.
  • Lernen Sie Menschen kennen, die ähnliche Erfahrungen und Erwartungen haben wie Sie.
  • Nehmen Sie Hilfe in Anspruch, wenn Sie dies für sinnvoll erachten.
  • Haben Sie Geduld mit sich, Sie lernen ein ganz neues Fachgebiet kennen.
  • Erlernen Sie das Hören Ihres Kindes einzuschätzen und vertrauen Sie auf sich und Ihr erworbenes Wissen.
  • Erfragen Sie was Diagnosen, Hörkurven und Abkürzungen genau bedeuten.
  • Suchen Sie nach einem Hörgeräteakustiker mit umfangreicher Erfahrung in der Kinderhörgeräteanpassung, damit Sie die bestmögliche technische Versorgung für Ihr Kind erfahren.
  • Spielen Sie mit Ihrem Kind und haben Sie gemeinsamen Spaß.
  • Helfen Sie Ihrem Kind das nächste Ziel in der Hör- und Lautsprachentwicklung zu erreichen.